Skulpturenpark Graz

Nicole C. Bernhauser

Nicole C. Bernhauser

Ein Freilichtmuseum südlich von Graz, der Skulpturenpark, mit Werken österreichischer und internationaler Künstler zieht mich immer wieder an. Im Frühling hat er seinen besonderen Reiz. Begleite mich auf meinem Rundgang.

Das Goldene Kalb von Hans Hollein bei der Einfahrt zum Parkplatz imponiert mir jedes Mal aufs Neue.

EU & YOU begrüßt mich vor den Pforten des Parks, drinnen warten Phyllologia und andere …

Die Arche aus lebenden Bäumen ist jetzt, im Frühjahr, noch durchsichtig. Geduld, es wächst!

Im Berggarten zum Seerosenteich

Das Fat Car von Erwin Wurm hat auch schon über 20 Jahre auf dem Buckel. Sein Fat House wird nächstes Jahr 20.

Sei geduldig mit deinem eigenen Schatten – wenn das immer so leicht wär mit der Geduld …. zack, zack

Was wohl hinter dem Gartenzaun versteckt ist? Sphäre 315 gibt neue Perspektiven frei.

Lass dich nicht vom Spiegel täuschen, das kann dich aus der Wolke werfen.

Ich packe meinen Koffer und nehme mit: die Welt!

Die Airplane Parts & Hills passen gut zur Airbase One in der Nähe und zum Grazer Flughafen.

Die Vorboten des Narzissenfestes südlich von Graz.

Sogar Yoko Ono ist mit einer Skulptur aus 3 riesigen Holzkreuzen und mehr hier im Skulpturenpark Graz vertreten.

Im Fasangarten

Noch lässt die Hainbuche den Blick auf die Zwillingsschwester der Rosenblüte vor dem Stift Admont zu. Bald ist sie dicht, die Hecke. Der Buchs hingegen ist eine runde Sache.

Mit dem Betonboot ist´s sicher nicht leicht, Fahrt aufzunehmen. Schiff ahoi!

Pass auf, dass´s dich nicht „dawürfelt“ im 3D Fraktal 03/H/dd!

War das das Nest der Dinosaurier, die in den Styriassic Park nach Bad Gleichenberg weitergezogen sind?

Schade, ins Labyrinth hab ich mich leider nicht verirrt. Das entdecke ich dann beim nächsten Besuch!

Skulpturenpark Graz

Sogar die Bäume nehmen den Kunstauftrag hier im Skulpturenpark ernst. Vorbildlich!

Und wo finden wir den Skulpturenpark?

Skulpturenpark Graz

Na klar, in Österreichs Zentrum, in Graz!

Das Foto ist mir vor 4 Jahren im Skulpturenpark Graz gelungen.
Manches ist einfach ewig gut!

So bin ich

Schön schreiben ist mir in der Schule nicht so gut gelungen. Heute nehm ich gern eine Feder und schreib ein paar Zeilen für liebe Freund*innen.

Einen Brief, auf dem meine Anschrift mit der Hand geschrieben steht, mach ich immer als Erstes auf. Das spricht mich einfach mehr an.

Ich kann nichts dafür, aber die Tippfehler in Texten, Speisekarten und auf Plakaten springen mich gleich so an.

Und ich schreib selber gern Geschichten. Mit einfachen, aber starken Sätzen, die du schon beim ersten Lesen sofort verstehst. Mit Worten Bilder malen, ja, das ist mein Hobby.

Gelernt hab ich Touristikkauffrau in Kleßheim. Werbung zu machen, war mein täglich Brot in Tourismusverbänden und Hotels.
Das Familienmanagement mit 3 Kindern, Mann und 2 Katzen hat mich viele Jahre ausgelastet. 

Jetzt bin ich wieder dran. Ich nehme mir Zeit für das, was mir Freude bereitet. Das ist einerseits, mit kinesiologischen Methoden Menschen zu unterstützen. Und andrerseits meine Vorliebe für Buchstaben, Wörter, Worte und was du damit alles bewirken kannst. Das lebe ich in meiner Schreibstube aus.

Teile gern meinen Beitrag auch mit deinen Freunden hier unten findest du die Teil-Buttons deine Nicole Christine Bernhauser

Willst du mehr von mir lesen, aktiviere „Gefällt mir“ auf Facebook und bald auch auf Instagram.

Mehr Beiträge für dich

Spinnen, weil andere deine Hilfe nicht wollen, ist umsonst
Morlas Geschichten

Warum spinnst du jetzt?

Habt ihr auch eine Mutter, die dauernd euer Bestes will? Ich wohn mit einer im gleichen Haushalt. Der springende Punkt beim „das Beste wollen“ ist,

Weiterlesen »
Morla Bernstein ist zu Gast in der Schreibstube Bernhauser
Morlas Geschichten

Wer ist Morla Bernstein

Griaß di, Morla Bernstein! Endlich ist er da, mein Gast: Morla Bernstein! Morla heißt die uralte weise Schildkröte in der unendlichen Geschichte von Michael Ende.

Weiterlesen »
Morlas Geschichten

Zerrissenes Rollenspiel

Wer bin ich wirklich? Familie, Arbeit, Überzeugung, Freizeit – überall bin ich anders, kommt´s mir vor. Und doch bin´s immer ich, ein und dieselbe! Ich

Weiterlesen »
Morlas Geschichten

Jetzt

Jetzt ist die einzige Möglichkeit, aktiv zu werden. Gestern ist vorbei und wer weiß, ob morgen das kommt, was wir denken.

Weiterlesen »
Palfauer Wasserlochklamm
Morlas Bilder

Die heiße Wasserlochklamm

Die Palfauer Wasserlochklamm bei heißen Mai-Temperaturen mit coolen Ausblicken Mitte April will ich schon die Wasserlochklamm bezwingen. Keine Chance! Meine Ausrüstung ist total „sonntagstouristisch“. Mit

Weiterlesen »